home-icon
de | en

Kontaktieren Sie uns: 0561-7077-02

Drei Top-Konzerte in zehn Tagen: Fans feierten ihre Stars im Kongress Palais

AnnenMayKantereit, Beginner und Bosse: Drei deutsche Top-Acts, die in den vergangenen Monaten und Jahren sowohl die Charts als auch die Herzen vieler tausend Fans erobert haben. Nun gaben sie sich im Kongress Palais die Klinke in die Hand: Innerhalb von nur zehn Tagen gastierten alle drei Bands in Kassel und begeisterten das Publikum in der documenta-Stadt mit ihren Hits. 

Den Anfang machten am 4. März AnnenMayKantereit. Die ehemaligen Straßenmusiker aus Köln haben es endgültig auf die großen Bühnen geschafft und sorgen überall in Deutschland für ausverkaufte Konzertsäle – so auch in Kassel. Vom ersten Ton an sorgten Sänger Henning May, Christopher Annen (Gitarre/Mundharmonika), Severin Kantereit (Schlagzeug/Cajón) und Malte Huck (Bass) mit ihren eingängigen Songs für erstklassige Stimmung. Die wurde noch ausgelassener, als plötzlich die Kasseler Band Milky Chance auf die Bühne kam und gemeinsam mit AnnenMayKantereit den Police-Hit „Roxanne“ anstimmte, für den beide Bands schon 2015 gemeinsam ein Video in Kassel gedreht hatten. 

Hip-Hop-Helden wieder gemeinsam auf der Bühne
Am 12. März gab sich dann eine Band im Kongress Palais die Ehre, die zum ersten Mal seit elf Jahren wieder auf Tour ist – die Beginner. Mit DJ Mad, Denyo und Eizi Eizm, letzterer auch bekannt als Jan Delay, enterte zur Freude ihrer Fans eine deutsche Hip-Hop-Legende die Bühne, die unvergängliche Hits wie „Liebes Lied“, „Füxe“ oder „Das Boot“ geschrieben hat. Songs, die natürlich auch im ausverkauften Kongress Palais das Publikum mitrissen, von dem jede Zeile lautstark mitgerappt wurde.. Dazu gab es einen fetten Sound, der aus dem eigens installierten Soundsystem der Band schallte, und eine perfekte Show, mit der die Beginner – ganz im Gegensatz zu ihrem Bandnamen – ihre Klasse und langjährige Erfahrung eindrucksvoll unter Beweis stellten. 

Engtanz mit Bosse
Bereits zwei Tage später lud Axel Bosse das Kasseler Publikum zum „Engtanz“ ein – so der Titel seines 2016 erschienenen Albums sowie der aktuellen Deutschland-Tour. Mit gefühlvollen Songs und einer eindrucksvollen Licht- und Bühnenshow heizte er nicht nur seinen Fans ein, sondern kam auch selbst ordentlich ins Schwitzen: Immer in Bewegung, hüpfte und tanzte er zum Sound seiner Band über die Bühne und präsentierte dabei natürlich auch seine bekanntesten Songs, wie „Schönste Zeit“, „Steine“ oder „Kraniche“. Keine Frage, dass so viel Engagement vom Publikum belohnt wurde, das begeistert mitsang, tanzte und jeden Song bejubelte. So waren Künstler und Fans nach zwei Stunden gleichermaßen erschöpft und zufrieden, als Bosse den Abend mit der Ankündigung beendete, wiederzukommen nach Kassel. Auch das Team des Kongress Palais freut sich darauf! 

„Mit diesen drei Konzerten hat das Kongress Palais sich wieder einmal als regionale Top-Location für Konzertveranstaltungen im Bereich Rock und Pop präsentiert“, so Oliver Höppner, Bereichsleiter bei Kassel Marketing und zuständig für die Leitung des Kongress Palais. „Mit seiner hervorragenden Akustik sowie einer modernen Infrastruktur bietet der Festsaal Bands aus jedem Genre beste Bedingungen, ihre Fans mit einer gelungenen Show zu begeistern.“ 

Veranstaltet wurden alle drei Konzerte, zu denen insgesamt rund 8.000 Besucher kamen, von der Kasseler MM Konzerte GmbH, die seit über 30 Jahren Veranstaltungs-Highlights in Nordhessen, Südniedersachsen, Ostwestfalen und Thüringen präsentiert.

 

 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte den DatenschutzbestimmungenOK