Logo: Kassel Logo: Kongress Palais

Alles wie in echt: 37. CADFEM ANSYS Simulation Conference

Ob es um das Strömungsverhalten von Flüssigkeiten und Gasen, das mechanische Verhalten von Werkstoffen oder die Ausbreitung elektromagnetischer Felder geht: Mit softwarebasierten Simulationstechnologien lassen sich physikalische Prozesse bis ins Detail nachbilden. Daher sind sie inzwischen in vielen Branchen ein fester Bestandteil des Produktentwicklungsprozesses. Und auch in Forschung und Lehre wird immer häufiger auf diese Art der Realitätsnachbildung gesetzt.

Als einer der größten europäischen Anbieter für das Computer-Aided Engineering zählt CADFEM zu den Pionieren in diesem Bereich. Gleichzeitig ist CADFEM langjähriger Vertriebspartner von ANSYS, dem führenden Softwarehersteller für die ‚Numerische Simulation‘. Zur 37. CADFEM ANSYS Simulation Conference vom 16.-17. Oktober 2019 hatte das Unternehmen Simulationsexperten aus aller Welt ins Kongress Palais eingeladen.

Autonomes Fahren und ‚Digitale Zwillinge‘

Mehr als 750 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich miteinander auszutauschen und in rund 160 Fachbeiträgen die neuesten Trends der Branche kennenzulernen. Dabei reichte das Spektrum vom autonomen Fahren über die virtuelle Schraubenbewertung bis hin zum ‚Digitalen Zwilling‘ – der originalgetreuen Nachbildung von Objekten oder komplexen Prozessen auf digitaler Ebene. Darüber hinaus konnten die Teilnehmer in anschaulichen Präsentationen erleben, wie andere Anwender die Simulations-Software von ANSYS einsetzen. Auch eine Live-Schaltung in die USA stand auf dem Programm, bei der ANSYS Pionier John Swanson ein Grußwort an die Teilnehmer richtete. Richtungsweisende Keynotes steuerten unter anderem führende Köpfe von VW Motorsport, SAP, Johner Institut und future matters bei.

Begleitende Fachausstellung im Festsaal

Parallel fand im Festsaal des Kongress Palais eine große Fachausstellung statt, an der sich insgesamt 36 Firmen beteiligten. Neben den Hauptsponsoren HPE , Open Telecom Cloud und Lenovo informierten viele CADFEM Partner über ihre Produkte und Dienstleistungen rund um ANSYS. Auf spielerische Weise in Kontakt kamen Aussteller und Konferenzteilnehmer hier außerdem bei der digitalen Aussteller-Rallye (confgames).

Vielfältiges  Rahmenprogramm

Abgerundet wurde das Kongressgeschehen durch attraktive Abendveranstaltungen. Bereits am Dienstagabend fand im Ausstellungsbereich ein Get-together statt, das zu einem Austausch in lockerer Atmosphäre einlud. Ein großes Abendevent erwartete die Teilnehmer dann am Mittwoch im Renthof sowie in der angrenzenden Brüderkirche: Nach dem Auftakt mit kulinarischen Genüssen konnten die Gäste hier bei Livemusik und DJ-Sounds bis in die späten Stunden tanzen und von Erzählkünstlerin Kirsten Stein mehr über den Kasseler Herkules erfahren.

„Die 37. CADFEM ANSYS Simulation Conference hat erneut gezeigt, dass das Kassel Kongress Palais beste Voraussetzungen für Unternehmens-Events mit starkem IT-Schwerpunkt bietet,“ sagt hierzu Oliver Höppner, Leiter des Kongress Palais. „Dank einer leistungsfähigen Netzwerkinfrastruktur und Breitband-Internet können wir beispielsweise Live-Streamings in höchster Qualität anbieten und hochauflösend für ein großes Publikum projizieren. Gleichzeitig bieten die Räumlichkeiten des Kongress Palais optimale Bedingungen für parallel stattfindende Veranstaltungspunkte mit unterschiedlichen Anforderungen – vom Workshop bis zur begleitenden Industrieausstellung.“

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Schriften von fonts.com und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren