Logo: Kassel Logo: Kongress Palais

Sicher und erfolgreich tagen in der documenta-Stadt:
Ermutigender Brief an Veranstalter

Ob Fachkongresse, Verbandstagungen oder Publikumsmessen: Bereits jetzt laufen die Planungen für eine ganze Reihe von Veranstaltungen, die ab September im Kassel Kongress Palais stattfinden sollen.  Da die Corona-Pandemie jedoch nach wie vor eine hohe Dynamik hat, kann bisher niemand mit letzter Sicherheit sagen, ob und in welchem Rahmen dann wieder Präsenzveranstaltungen möglich sein werden.

Daher hat sich nun Kassels Baudezernent Christof Nolda mit einem persönlichen Brief an alle Veranstaltungsplaner gewandt, die das Kongress Palais bereits für den kommenden Herbst gebucht haben. Klare Botschaft des Schreibens: Die Stadt Kassel werde alles im Rahmen der hessischen Landesverordnung Mögliche tun, um Veranstalter zu unterstützen.

Dazu gehöre eine umfassende Beratung genauso wie die intensive Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden, um optimale Bedingungen für die sichere Durchführung der geplanten Events zu schaffen. Außerdem arbeite man aktiv an der Gestaltung von Öffnungs- und Stufenplänen mit, die in absehbarer Zeit Veranstaltungen mit Teilnehmern vor Ort wieder möglich machen sollen.

Darüber hinaus betonte Baudezernent Nolda, der gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der Kassel Marketing GmbH ist, dass Kassels MICE-Branche beste Voraussetzungen für coronakonforme Veranstaltungen biete: Neben vorbildlichen Hygienekonzepten der lokalen Betriebe heben sie dabei auch die hohe Digitalkompetenz hervor, mit der beispielsweise das Kongress Palais virtuelle und hybride Veranstaltungselemente realisieren könne. Auch durch unterschiedlichste Rahmenprogramme unter freiem Himmel und die verkehrsgünstige Lage in der Mitte Deutschlands biete die documenta-Stadt klare Vorteile – Pluspunkte, die nicht nur in Zeiten von Corona die Planung attraktiver Events vereinfachen.

„Wir bedanken uns bei der Stadt Kassel für diese ermutigenden Zeilen und das klare Bekenntnis zur MICE-Destination Kassel,“ sagt hierzu Andreas Bilo, Geschäftsführer der Kassel Marketing GmbH. „Ganz gleich, wie sich das Pandemiegeschehen entwickeln wird: Wir bieten Veranstaltungsplanern Sicherheit und maximale Flexibilität, beispielsweise um Veranstaltungskonzepte kurzfristig anzupassen oder um digitale Elemente zu erweitern. Denn gemeinsam mit unseren Kunden wollen wir einen schönen und erfolgreichen Veranstaltungsherbst in Kassel erleben!“