Logo: Kassel Logo: Kongress Palais

PRÄZISION. INDIVIDUALISIERT.
57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie e. V.

Wissenschaftliche Vorträge und hochkarätige Keynotes, ein umfangreiches Fortbildungsprogramm mit Workshops und Spezialkursen sowie fachlicher Austausch auf höchstem Niveau: Auf all das konnten sich die rund 800 Teilnehmer*innen der 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie e. V. (DGNR) freuen, die vom 12. bis 14. Oktober 2022 im Kassel Kongress Palais zu Gast war.

Unter dem Motto PRÄZISION. INDIVIDUALISIERT. standen drei Tage lang aktuelle Themen der patientenspezifischen Therapie in der interventionellen Neuroradiologie im Mittelpunkt des neuroRAD 2022. Dabei spielten auch aktuelle technische Innovationen eine wichtige Rolle, durch die sich die präzise, individualisierte Patientenbehandlung und Diagnostik kontinuierlich weiterentwickelt – von intelligenten Softwarelösungen bis hin zu Teleradiologie und Robotik. Im Rahmen der 4. German Stroke School hatten die Teilnehmer*innen zudem Gelegenheit, sich mit aktuellen Entwicklungen in der Schlaganfall-Therapie zu befassen, während mit der Jungen Neuroradiologie (JuNRAD) ein spezielles Sitzungsformat für junge Neuroadiolog*innen angeboten wurde.

Industrieausstellung und stilvolles Rahmenprogramm

Abgerundet wurde das anspruchsvolle Tagungsprogramm durch eine große Industrieausstellung im Historischen Haus des Kongress Palais: Auf einer Fläche von 1.400 m² präsentierten über 30 namhafte Unternehmen aus der Medizintechnik ihre Produkte und Services, darunter Bayer Vital, Canon Medical Systems, Novartis Pharma, Siemens Healthineers sowie Philips.



Doch auch der informelle Austausch unter Kolleg*innen und gute Unterhaltung kam nicht zu kurz: Neben einer Welcome Reception mit Livemusik am ersten Abend waren die Teilnehmer*innen zu einem feierlichen Gesellschaftsabend in der GRIMMWELT Kassel eingeladen.

Drei Jahre in Folge im Kongress Palais

Bereits im vergangenen Jahr hatte die renommierte Fachtagung erstmals im Kassel Kongress Palais stattgefunden – aufgrund der Corona-Pandemie noch als Hybridveranstaltung mit knapp 80 Gästen vor Ort und etwa 900 Online-Teilnehmer*innen. Eine erfolgreiche Premiere, bei der Kassels zentrale Eventlocation nicht nur mit einem attraktiven Ambiente und einer professionellen technischen Umsetzung punkten konnte: Auch die gute Erreichbarkeit sowie das vielfältige kulturelle Umfeld überzeugten den Vorstand und das Kongressteam der DGNR. Daher wurde das Kongress Palais auch für die nun wieder in Präsenz stattfindenden Tagungen in diesem und im kommenden Jahr gebucht.

„Mit Kassel haben wir für unseren ersten Live-Kongress nach zwei digitalen Formaten einen Standort gewählt, der dem Wunsch nach guter Erreichbarkeit Rechnung trägt, mit dem Kongress Palais über ein attraktives Tagungszentrum verfügt und nicht zuletzt einen ansprechenden kulturellen Rahmen bereitstellt“, erläutert Kongresspräsident Prof. Dr. med. Peter Schramm diese Entscheidung.

Umfassender technischer Service …

Auch in diesem Jahr wurden die Workshops und Kurse zusätzlich aufgezeichnet um diese später on demand verfügbar zu machen. Hierbei leistete das Technikteam des Kongress Palais umfassenden Support für die gesamte Umsetzung. Dank der leistungsstarken Breitband-Internetanbindung und zeitgemäßer IT-Ausstattung können auch umfangreiche Anforderungen und Anwendungen qualitativ einwandfrei und professionell umgesetzt werden – von der Studiotechnik und der Medienregie bis hin zum Livestreaming.

So sorgte im Festsaal der hauseigene, lichtstarke 31K-Laserbeamer für großformatige Projektionen in brillanter Qualität, während mit der ebenfalls fest installierten LED-Beleuchtungstechnik eine stimmungsvolle Atmosphäre in vielen Bereichen des Hauses geschaffen wurde.

… und eine intensive Raumnutzung


Ebenso intensiv wie das Tagungsprogramm war auch die Nutzung der Räumlichkeiten im Kongress Palais im Rahmen der DGNR-Jahrestagung: Neben dem Festsaal und dem Blauen Saal verteilten sich Vorträge, Workshops und Seminare auf fünf weitere Säle, und auch ein großer Teil der weitläufigen Foyerflächen sowie des Vestibüls wurde bespielt – beispielsweise für die Industrieausstellung, als Posterstandorte oder für die Registrierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

„Präzise und individuell: Das Motto der Jahrestagung des DGNR lässt sich auch auf das Kongress Palais übertragen“, sagt hierzu Oliver Höppner, Bereichsleiter bei Kassel Marketing und zuständig für das Kongress Palais. „Denn dank unserer flexibel nutzbaren Räumlichkeiten, einer erstklassigen technischen Ausstattung und eines kompetenten Teams können wir Veranstaltern in jeder Hinsicht einen maßgeschneiderten Service für die Planung und Umsetzung ihrer Events bieten, der präzise zu den jeweiligen Anforderungen passt.“

Eventprofis der KUKM setzen ebenfalls auf das Kongress Palais

Ein Gesamtpaket, das auch die Eventprofis der in Weimar ansässigen KUKM (Kongress- und Kulturmanagement GmbH) überzeugt hat. Als eine deutschlandweit führende Full-Service-Agentur organisiert KUKM seit über 25 Jahren erfolgreich Kongress- und Kulturveranstaltungen – darunter zahlreiche Kongresse und Tagungen namhafter deutscher Verbände und Unternehmen aus dem Medizinsektor. Im Kongress Palais wird KUKM im kommenden Jahr beispielsweise den 29. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie mit voraussichtlich 1.500 Teilnehmer*innen sowie den 21st International AEK Cancer Congress mit rund 500 Fachbesucher*innen realisieren.

Einwilligung zur Nutzung von GoogleMaps.
Unter „Datenschutz“ können Sie diese Einstellung jederzeit anpassen.

GoogleMaps-Karte anzeigen