Logo: Kassel Logo: Kongress Palais

Virtuos und virtuell:
Kassel Kongress Palais startet ins neue Veranstaltungsjahr 2021

Mitreißende Klänge im festlichen Ambiente: Mit einem musikalischen Highlight und virtuellen Tagungen startet das Kassel Kongress Palais trotz der aktuellen Einschränkungen ins neue Veranstaltungsjahr.

In Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk übertrug das Staatstheater Kassel am 22. Februar sein 6. Sinfoniekonzert als Livestream aus dem Festsaal des Kongress Palais. Damit fand zum ersten Mal in diesem Jahr wieder eine Kulturveranstaltung in Kassels zentraler Eventlocation statt. Auf dem Programm standen Werke von Ravel, Prokofjew, Dallapiccola und Strauss.

„Nach der ungewöhnlich langen Winterpause haben wir uns sehr gefreut, zum Jahresauftakt eine solch hochkarätige Kulturveranstaltung bei uns zu Gast zu haben“, sagt hierzu Oliver Höppner, Bereichsleiter bei Kassel Marketing und zuständig für das Kongress Palais. „Bleibt nur zu hoffen, dass wir schon bald auch wieder Konzerte und andere Veranstaltungen mit Publikum bei uns im Haus durchführen können.“

Live im Netz: Virtuelle und hybride Eventformate

Wann das sein wird, ist im Moment noch nicht absehbar. Daher setzt das Kassel Kongress Palais derzeit vor allem auf virtuelle Veranstaltungsformate, die auch jetzt unter Beachtung der geltenden Infektionsschutzregeln stattfinden dürfen. Unter anderem führte das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Oktober eine weitere Fachkonferenz als virtuelles Event im Kongress Palais Anfang Februar durch.

„Virtuelle Tagungen sind vor allem für Unternehmen und Verbände eine interessante Alternative, solange Präsenzveranstaltungen nicht möglich sind“, weiß Oliver Höppner. „Das Kongress Palais bietet hierfür beste Voraussetzungen: Bei uns finden Veranstalter ein einzigartiges Ambiente für Livestreamings und Webkonferenzen mit großzügigem Platzangebot, eine optimale technische Ausstattung und natürlich ein behördlich abgestimmtes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept.“

Dasselbe gilt auch für hybride Veranstaltungsformate, die vor Ort in einer Eventlocation stattfinden und gleichzeitig von Online-Teilnehmern besucht werden. Diese werden allerdings erst in einiger Zeit wieder möglich sein, wenn zumindest begrenzte Besucherzahlen auf Veranstaltungen zulässig sind.

Sicherheitsvorkehrungen weiter erhöht

Zusätzlich zu seinen umfassenden Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen hat das Kassel Kongress Palais seine Corona-Schutzvorkehrungen weiter verstärkt: Alle unmittelbar an einer Veranstaltung beteiligten Mitarbeiter werden zukünftig vor dem Betreten des Hauses mit einem Schnelltest auf eine mögliche Covid-19-Infektion untersucht. „Auf diese Weise möchten wir Teilnehmern und Besuchern zukünftig noch mehr Sicherheit bieten“, so Oliver Höppner. Verpflichtend sind im Kongress Palais außerdem FFP2-Infektionsschutzmasken von allen Teilnehmern, Veranstaltern und Mitarbeitern zu tragen.

Ausführliche Informationen zu virtuellen und hybriden Veranstaltungsformaten hat das Kassel Kongress Palais auf seiner Website www.kongress-palais.de zusammengestellt. Auch für eine individuelle Beratung und eine umfassende Unterstützung bei der Eventplanung finden Veranstalter hier die richtigen Ansprechpartner.

Aktuelle Erreichbarkeit

Das Projektleiter-Team des Kassel Kongress Palais sowie unser Empfangsbüro sind für Ihre Anliegen, Veranstaltungsanfragen und Veranstaltungsplanungen zur Zeit montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr erreichbar. Gerne können Sie uns außerhalb dieser Zeiten auch eine persönliche Nachricht hinterlassen, die wir schnellstmöglich beantworten.